Geplante Veranstaltungen, Vorträge und Vorlesungen werden hier angekündigt.

International:

Datum Ort
Veranstaltung
9.-11.11.2001 Westin Hotel in Santa Clara, Silicon Valley, CA 95054
The Ninth Foresight Conference on Molecular Nanotechnology. An introductory Tutorial on Foundations of Nanotechnology will be held on November 8.

Informationen:

http://www.foresight.org/News/index.html

22.-24.06.2001

Novotel Berlin Airport
Kurt Schumacher Damm 202
D-13405 BERLIN

Transvision 2001, the 4th European Transhumanist Gathering, organisation: De:Trans.

Anmeldung:

http://www.transhumanismus.de/TV2001/berlin.html

15.-17.06.2001 San Jose, California, USA
Extropy Institute 2001 Conference



Shaping Things To Come

From conference Chair, Max More:
ExI's fifth conference will be a bit different from the previous events. I intend this to be a solution-oriented conference. Rather than having solo speakers as the main set-up, all sessions will bring together two or more top-class thinkers to bring multiple perspectives to an issue. Extensive participation by all attendees will be encouraged to add to the range of inputs. In each session we aim to come to useful, actionable conclusions. The Retreat, which we planned earlier, is still slated to take place later in the year, and will build on the ideas and action plans developed at Extro-5.

Following are the four main themes and associated possible particular issues. We won't cover all of these, since we want to allow plenty of time both for in-depth discussion and networking. The final list of issues will emerge as we secure complementary groupings of speakers. Please check the conference Web page regularly for the initial list of confirmed speakers, as well as admission costs and other info regarding the conference.

Anmeldung:

http://www.extropy.com/ex5/extro5.htm

3-5.11.2000 Bethesda, Maryland, USA
The Eighth Foresight Conference on Molecular Nanotechnology

Anmeldung:

http://www.foresight.org/Conferences/MNT8/

23-25.07.2000 Houston, Texas, USA
World Future Society, 2000 Annual Conference. 

Infos:

http://www.wfs.org/2000hous.htm

15-16.07.2000 City University, London, England
Transvision 2000, dritte europäische Treffen von Transhumanisten, diesmal in London, Organisation: WTA und Alcor-UK.

 

Infos:

http://www.transhumanism.com/tv2k/

17-18.06.2000

    

Monterey Peninsula, Northern California
The Fourth Alcor Conference on Life Extension Technologies 

 

Infos:

http://www.alcor.org/conf.htm

 

National:

Datum Ort
Veranstaltung
22.-24.06.2001

Novotel Berlin Airport
Kurt Schumacher Damm 202
D-13405 BERLIN

Transvision 2001, vierte europäische Treffen von Transhumanisten, diesmal in Berlin, Organisation: De:Trans.

Anmeldung:

http://www.transhumanismus.de/TV2001/berlin.html

11.04.2001

Seminargebäude der Humboldt Universität, Raum 405, Dorotheenstr. 24, Berlin

ab 19:30

NOVO-FORUM Diskussionen für Zukunftsdenker

"Halb Mensch, halb Apple - Warum wir unsere Urenkel nicht daran hindern müssen, Cyborgs zu werden" 

 

23.03.2001

Schloss Favorite, 

Ludwigsburg

 

Karten: LINK

 

Dr. Frank Prengel, Vorstandsvorsitzender von De:Trans Deutsche Gesellschaft für Transhumanismus e.V., ist zu Gast in der SWR-Diskussionsrunde/Talkrunde "Nachtcafé". 

Thema: "Für immer jung" 

Weitere Talkgäste sind voraussichtlich:  Dr. Ulrich Strunz, Anja Silja, Dr. Frank Hofmann, Claudia Neidig sowie Klaus Eberhartinger.  Sendetermin ist voraussichtlich der 04.05.2001 von 21:45-23:15 Uhr....Wiederholung samstags 15:15-16:45.


12.03.2001

Theaterhaus Jena, Montagsgrotte 
20:00 Uhr

Nicolas Schulmann, Deutsche Gesellschaft für Transhumanismus e.V.

"Wege ins Paradies" 
"
Die Avantgarde der Evolution - von der Macht der virtuellen Klasse 
- Ich lehre euch den Übermenschen. Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll.
" (Nietzsche) 

Es diskutieren mit Ihnen: Jochen Kast (freier Journalist) und Nicolas 
Schulmann (Transhumanist) 


Mittwoch 29.11.2000

Düsseldorf, Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen, Rheinterrasse
Joseph-Beuys-Ufer 33

Der Eintritt ist frei,- um Anmeldung wird jedoch gebeten.

Symposium: Mensch oder Roboter, Wem gehört die Zukunft ? Antworten auf Bill Joy von Hubert Markl, Ray Kurzweil, Frank Schirrmacher u.a.

 

Siehe auch: Bericht von Klaus Mathwig und Michael Cieslik GO (Original) oder hier GO (Mirror mit weiteren Bildern)

Symposium zu Chancen und Risiken der Gentechnik, Nanotechnologie und
Robotik .

14:00 Begrüßung
  Prof. Dr. Dr. h.c. Gert Kaiser
14:15 Was lässt die Technik vom Menschen übrig? Gefahren und Chancen neuer Technologien
  Dr. Ray Kurzweil
14:45 Bill Joy und die Folgen - Wie das Feuilleton die Hochtechnologien entdeckte
  Dr. Frank Schirrmacher
15:15 Was ist dran an den Schreckenstechnologien? Eine Antwort auf Bill Joy
  Prof. Dr. Hubert Markl
15:45 Kaffeepause
16:15 Nanobots versus Nanotechnologie - Chancen oder Gefahren?
  Prof. Dr. Harald Fuchs
16:35 Ist der Mensch ein Auslaufmodell? Roboter als Menschenersatz
  Prof. Dr. Thomas Christaller
16:55 Hochtechnologien in der öffentlichen Wahrnehmung
  Prof. Dr. Werner Rammert
17:15

Podiumsdiskussion: Vision und Realität - Sind die Schreckensszenarien berechtigt?

Prof. Dr. Thomas Christaller,
Prof. Dr. Harald Fuchs,
Dr. Ray Kurzweil,
Prof. Dr. Hubert Markl,
Prof. Dr. Werner Rammert,
Dr. Frank Schirrmacher

Moderation: Ingolf Baur

19:00 Ende der Veranstaltung
   
 

Alle Vorträge werden simultan ins Deutsche bzw. Englische übersetzt.


Freitag 26.5- Sonntag 28.5.2000

     

in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Tagungszentrum Hohenheim
Paracelsusstrasse 91, 70599 Stuttgart

Teilnahme ist melde und kostenpflichtig: Telefon (07 11) 16 40-6, Telefax (07 11) 16 40-777
eMail: info@Akademie-RS.de

 

 

 

 

 

"Kampf um's Überleben oder schöpferische Entwicklung

Über Werden und Vergehen, Sinn und Würde des Lebens

26.–28. Mai 2000 
Stuttgart-Hohenheim"

 

Leben: Wann beginnt es, wohin führt es, wann endet es? Evolutionsgeschichte wie Individualgeschichte zeigen sich im Labor des Naturwissenschaftlers anders als unter der Perspektive des Geisteswissenschaftlers. Die Fortschritte des einen sind die Herausforderung des anderen und verändern unsere Vorstellung von »Leben« und den Umgang mit ihm fundamental.
Die Zeiten der »keimfreien« Geisteswissenschaften, die von naturwissenschaftlichen Befunden unbeeindruckt das Leben als sinnvoll, zielgerichtet und schützenswert plausibel machen konnten, sind vorbei. Das Monopol für Orientierungswissen scheint gebrochen, die Naturwissenschaften reklamieren Zuständigkeit und nehmen nicht selten die Sinnfrage selbst in die Hand. Eine empirisch-»realistische« Analyse der Natur und ihrer Entwicklungsgeschichte durchkreuzt einen Fortschrittsoptimismus, der die Entwicklung des Lebens geradlinig auf ein vorgegebenes, gutes Ziel hingeordnet sieht oder gar aus theologischen Heilszusagen eine Überlebensgarantie des Menschen ableiten will. Zerbricht dabei mit der Romantik von gestern auch die Sinnfrage von heute?
Die Tagung befragt unterschiedliche Disziplinen, was sie zur Bestimmung von Werden und Vergehen, Sinn und Würde des Lebens beitragen können. Sie sind herzlich dazu eingeladen

Tagungsleitung Dr. Heinz-Hermann Peitz, Akademiereferent, Stuttgart
Prof. Dr. Günther Bien, Abt. Philosophie, Universität Stuttgart
PD Dr. Regine Kather, Philosophisches Seminar I, Universität Freiburg
 
Freitag,
26. Mai 2000
bis 17.30 Uhr Anreise
18.00 Uhr Abendessen
19.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
Leben als Evolution und Schöpfung
Ein naturwissenschaftlich-theologischer Dialog

Prof. Dr. Ulrich Lüke, Katholisch-Theologisches Institut, Paderborn
Samstag,
27. Mai 2000
9.00 Uhr Vom Anfang und Ende des Lebens
Kriterien zur Bestimmung des menschlichen Lebens unter ethischer Perspektive

Prof. Dr. Dietmar Mieth, Interfakultäres Zentrum für Ethik in den Wissenschaften, Tübingen
10.30 Uhr Kaffeepause
11.00 Uhr Entstehung und frühe Entwicklung des Lebens
Prof. Dr. Peter Sitte, ehem. Fakultät für Biologie, Universität Freiburg
12.30 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr »Leben ist selbstzentrierte Individualität«
Die Dynamik des Lebendigen zwischen Selbsterhaltung und Selbstüberschreitung

PD Dr. Regine Kather, Philosophisches Seminar I, Universität Freiburg
15.30 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr Die Natur, die den Menschen schuf
Evolution und die Abgründe des Lebens

Prof. Dr. Franz Wuketits, Institut für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsforschung, Wien
17.30 Uhr Abendessen
19.00 Uhr Unsere Wurzeln
Fossile Spurensuche im Staatlichen Naturkundemuseum Stuttgart

Führung durch Dr. Reinhard Ziegler, Stuttgart
Sonntag,
28. Mai 2000
8.00 Uhr Gottesdienst
8.30 Uhr Frühstück
9.15 Uhr Der physische Tod als Ende des Lebens?
Geschichte, Phänomenologie und Deutungsansätze von Nahtoderlebnissen

Dr. Eberhard Bauer, Institut für Grenzgebiete der Psychologie, Freiburg
10.45 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Das »Leben«
Zusammenfassung der Tagung – interkultureller Ausblick – Diskussion
12.30 Uhr Mittagessen und Ende der Tagung

 

Montag 22.05.2000

     14:00 Uhr

in Essen um 19.00 Uhr im Haus der Technik, Hollestrasse 1, 45127 Essen, Tel.: 0201- 1803-1, Fax: 0201- 1803-269, email: hdt@hdt-essen.de

Die Teilnahme ist kostenlos, aber es ist eine Anmeldung beim Haus der Technik nötig.

 

 

 

 

 

"Unterwegs in die Nanowelt: Zukünftige und aktuelle Anwendungen"

Leitung und Moderation: Prof Dr. G. Schmid, Universität Essen

14:00 Begrüßung
Prof. Dr.-Ing. E. Steinmetz
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Haus der Technik e.V., Essen
14:15 Einblicke in die Nanowelt
Prof. Dr. G. Schmid
Universität Essen
15:00 Medizinische Implantate - Grenzflächen mit Funktionen
Dr. Th. Sawitowski
Universität Essen
15:45 Kaffeepause
16:15 Lotusblume und Autolacke: Grundlagen an biologischen 
Oberflächen und die Entwicklung neuer Werkstoffe
Dr. Ch. Neinhuis
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
17:00 Beton, ein nanoporöses Hightech-Produkt
Prof. Dr. Dr. M. Setzer
Universität Essen
Abendveranstaltung
19:00 Musikalischer Auftakt
Begrüßung
Vortrag
Die kleinsten Bausteine unserer Welt
Das Jahrhundert der Elektronen und Quarks
Prof. Dr. H. Fritzsch
Ludwig Maximilians Universität München
Mittwoch 13.10.1999

     19:00 Uhr

in Berlin um 19.00 Uhr im Jugendkulturzentrum "Die Weisse Rose", Martin-Luther-Str. 77, 10825 Berlin-Schöneberg
Deutsche Gesellschaft für Transhumanismus e.V.
Diskussionsveranstaltung:
"Was ist Transhumanismus"

Donnerstag 10.06.1999

     18:15 Uhr

Universität Bonn, Mensa Nassestraße, altes Konferenzzimmer (wird ausgeschildert)
Torsten Nahm, Deutsche Gesellschaft für Transhumanismus e.V.
"Was ist Transhumanismus"

 

Ó Sven Haferkamp 20.03.2001  webmaster@extropie.de       [Home]  [Menü]